Klinik für Gefäßchirurgie

RUB - Ruhr Universität Bochum

Kurzinfo

Klinikdirektor
Prof. Dr. med. Achim Mumme
Gudrunstr. 56
44791 Bochum
Email: a.mumme@klinikum-bochum.de


Sekretariat
Martina Helmer
Telefon: 0234 / 509 - 2270
Telefax: 0234 / 509 - 2272

Reguläre Sprechstunde
Montag bis Donnerstag
8.30 bis 16.00 Uhr
Freitag 8.30 bis 14.00 Uhr

 

Privatsprechstunde

Montag und Donnerstag

14.00 bis 16.00 Uhr

 

Shuntsprechstunde

Dienstag 13.00 bis 16.00 Uhr



Notfälle 24 Stunden über die zentrale Patientenaufnahme

 

Therapie > Durchblutungsstörungen

Gefäßmißbildungen

Gefäßmissbildungen entstehen in der frühen Entwicklung im Mutterleib, wahrscheinlich schon in der 6. Lebenswoche. Etwa 6% der Neugeborenen werden mit einer Fehlbildung geboren. Das klinische Bild hängt stark von der Ausprägung des Gefäßfehlers ab. Am häufigsten sind vorwiegend das Venensystem betreffende Gefäßfehler- Eine frühzeitige Diagnostik sollte möglichst schon zwischen dem 3. - 7. Lebensjahr erfolgen. Eine Behandlung kann operativ oder nicht operativ (Sklerosierung, Lasertherapie, interventionel-radiologisch) oder in Kombination erfolgen. Eine unsachgemäße Behandlung kann zu einer Verschlimmerung und sogar zum Gliedmaßenverlust führen. Oft sind mehrere Behandlungsschritte erforderlich.

 

Das können wir in unserem Krankenhaus durch eine gute interdiziplinäre Zusammenarbeit mit der Röntgenabteilung und der Hautklinik anbieten.